Web / Surf-Tipps

Nach Bodyshaming-Skandal: ARD und ZDF überarbeiten Satire-Show

Die Online-Plattform funk kündigt Korrekturen für die Sendung "World Wide Wohnzimmer" an

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk habe eine wichtige Bedeutung für die Gesellschaft, heißt es. Das stimmt zwar - beim Betrachten gewisser Sendungen ist man jedoch geneigt, diese Behauptung in Frage zu stellen. So wie etwa beim "Ich hate da mal eine Frage"-Interview aus der YouTube-Show "World Wide Wohnzimmer". Das Format von funk, dem gemeinsamen Online-Angebot von ARD und ZDF für ein junges Zielpublikum, steht derzeit massiv in der Kritik. Denn im "Hater-Interview" wird der YouTuber Exsl95 massiv wegen seines Übergewichts beleidigt.

In den wiederkehrenden Interviews werden prominenten YouTubern Fragen gestellt, die sehr verletzend sein können, eingereicht von den Zuschauern. Beleidigungen gehören also zum Prinzip der Satire-Show. Allerdings wurden fast ausschließlich Fragen ausgewählt, die die Körperfülle des YouTubers thematisierten. Nach anhaltender Diskussion haben die Betreiber nun Fehler eingeräumt und angekündigt, das Format zu überarbeiten: "Wir müssen zugeben, dass wir bei der Folge mit 'Exsl95' einfach zu viele Fragen zuließen, die sich ausschließlich mit seiner Optik beschäftigten."

Der Videoblogger Exsl95 kokettiert durchaus mit seinem Übergewicht. So kauft er in vielen seiner Beiträge große Mengen Lebensmittel und bezeichnet sich selbst als "Fettester Streamer Deutschlands".

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Erstelle in drei einfachen Schritten Deine Online-Anzeige.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Rur Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Rur?

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 50 80 110

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Kreis Düren und NRW.

Anzeige
Zur Startseite