Web / Surf-Tipps

Kritische Sicherheitslücke bei WhatsApp

Angreifer können mit einem Videoanruf das Smartphone kapern

Beim beliebtesten Messaging-Dienst WhatsApp gefährdet eine kritische Sicherheitslücke offenbar Hunderte Millionen Smartphones. Hacker können einen Fehler in der Speicherverwaltung des Videoanrufs ausnutzen, um eigenen Code einzuschleusen und somit potentiell die Kontrolle über das Smartphone zu übernehmen. Dies kann etwa dann passieren, wenn ein WhatsApp-Nutzer einen entsprechend präparierten Anruf eines Cyberkriminellen annimmt.

Ausgerechnet Googles Project Zero, ein Team von IT-Sicherheitsexperten, hat den Fehler entdeckt und nun veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Entwickler von WhatsApp bereits eine neue Version für iOS herausgebracht - das Update für Android folgte am 28. September.

Wie viele Nutzer derzeit von der Sicherheitslücke betroffen sind, hängt von der Anzahl der Updates ab. Android-Nutzer sollten daher rasch überprüfen, ob sie das Update auf die aktuelle Version 2.18.306 über Googles Play Store bereits durchgeführt haben. Für iOS wird Version 2.18.93 benötigt, um nicht mehr gefährdet zu sein. Betroffen sind ausschließlich Android und iOS-Nutzer. Der Webclient ist nicht gefährdet, da ein anderes Übertragungsprotokoll verwendet wird.

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Erstelle in drei einfachen Schritten Deine Online-Anzeige.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Rur Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Rur?

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 50 80 110

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Kreis Düren und NRW.

Anzeige
Zur Startseite