Archiv

Düren/Langerwehe Unfälle mit zwei Schwerverletzten

Zwei schwere Unfälle haben Donnerstagvormittag für Rückstau in Langerwehe und Düren gesorgt. Die Polizei musste die Tivolistraße in Düren eine Zeit lang voll sperren.


Eine Fußgängerin war dort mit einem Pedelec-Fahrer zusammengestoßen. Beide haben sich dabei schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte die Fußgängerin in ein Krankenhaus. Sie hatte vermutlich die Geschwindigkeit des Pedelecs beim Überqueren der Straße unterschätzt, sagt die Polizei. In Langerwehe kam eine 19-Jährige nach einem Verkehrsunfall schwer verletzt in ein Krankenhaus. Auf der D'horner Straße war sie von der Fahrbahn abgekommen und überschlug sich. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. (08.11.18)


Anzeige
Zur Startseite