Dienstag, 25.09.2018
23:08 Uhr


Archiv

Düren Ordnungsamt macht Zivilstreifen

Die Dürener sollen sich in der Innenstadt wieder sicherer fühlen. Das hat sich die Stadt vorgenommen. Sie schickt Mitarbeiter des städtischen Sicherheits- und Ordnungsdienst ab sofort auch als Zivilstreifen durch die Stadt.


Bislang sind sie immer an ihren Uniformen gut zu erkennen. Viele Schmutzfinken würden sich nur vernünftig verhalten, solange Ordnungskräfte sichtbar seien. Das soll sich mit den zivil gekleideten Mitarbeitern ändern. Für das Wegwerfen von Zigaretten oder Kaugummis kann ein Verwarngeld von 25 Euro fällig werden. Außerdem werden durch mehr Mitarbeiter auch die Dienstzeiten ausgeweitet. Die Ordnungskräfte sind künftig bis 22 Uhr unterwegs - an einigen Tagen in der Woche auch bis 2 Uhr nachts. (11.07.18)


Anzeige
Zur Startseite