Mittwoch, 26.09.2018
11:02 Uhr


Service

Die Freizeittipps

Was findet wo in Düren, Jülich und der Rureifel statt? Hier die Radio-Rur-Freizeittipps zum Nachlesen! Eure Tipps könnt ihr uns über das Formular hier auf der Seite schicken.


http://www.radiorur.de/rur/rr/1001964/service


Mittwoch, 26. September 2018




  • Die Werbegemeinschaft Jülich lädt auch in diesem Jahr wieder zum Feierabendmarkt nach Jülich ein. Der Feierabendmarkt findet heute von 16:30 bis 21:00 Uhr statt. Bei einem Glas Wein, leckerem Essen und guter Musik sollen die Besucher mit Freunden gemeinsam in den Feierabend starten. Neben Obst und Gemüse werden auch Reibekuchen, Tacos, Berliner Currywurst, Burger und vegane Spezialitäten verkauft. Für eine entspannte Atmosphäre sorgen wechselnde Live-Bands.
  • Um 16.30 Uhr findet in der Aula der Gemeinschafts-Grundschule Schönblick in Heimbach ein kunterbunter Kindertheater-Nachmittag statt. Gezeigt wird das Puppenspiel "Kasper und der gestohlene Bonbonsack", aufgeführt von der "Homberger Kasperbühne" mit holzgeschnitzten, original Hohnsteiner Handpuppen. Eintrittskarten sind ab 7,- EUR (ermäßigt) pro Person eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung an der Tageskasse erhältlich.
  • Heute beginnt das Programm des Theologischen Forums. Pfarrer Martin Gaevert referiert um 19 Uhr zu dem Thema "Wachstum ohne Ende? Kapitalismus-Kritik im Anschluss an Hartmut Rosa". Der Referent hat im Frühjahr ein Studien-Semester an der Universität Jena wahrgenommen und am dortigen Kolleg zur "Postwachstums-Gesellschaft" teilgenommen. Unter diesem Begriff werden zahlreiche Modelle zusammengefasst mit denen auf aktuelle Krisenphänomene reagiert werden könnte. Dabei geht es vor allem um die zerstörerischen Folgen unseres derzeitigen Wirtschaftens umzusteuern. Martin Gaevert bezieht sich dabei auch auf die Resonanztheorie von Hartmut Rosa. Der Vortrag mit Diskussion findet im Haus der Evangelischen Gemeindein Düren statt. Der Eintritt ist frei.
  • Um 19.30 Uhr findet der nächste Vortrag im Rahmen des Mittwochsclubs von Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V. und Museum Zitadelle Jülich statt. Dr. Alfred Schuler referiert in der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich über das Thema: Ein Rittergut in der Braunkohle: Die Ausgrabung von Haus Palant in Erkelenz-Borschemich. Mit Haus Palant in Erkelenz-Borschemich musste 2015 - wie wenige Jahre zuvor schon das Erkelenzer Haus Pesch - ein zweites ehemaliges Rittergut des Jülicher Landes den Schaufelradbaggern des Braunkohlentagebaus Garzweiler weichen. Das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland unternahm mit seiner zuständigen Außenstelle Titz im Jahre 2016 eine ganzjährige Ausgrabung um die archäologischen Spuren der Vorgängerbauten des zuletzt bestehenden Hauses Palant zu erfassen. Der Eintritt ist frei!
  • In seinem neuen Soloprogramm begibt sich Shootingstar Benni Stark dahin, wo es weh tut: Die ehemalige Wirkungsstätte seines Schaffens - die Verkaufsfläche eines großen Modehauses. Stark war Herrenausstatter, aus Leidenschaft, erst recht, als er gelernt hat, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören - auch beim Anzugkauf! In seinem Programm führt seine Reise durch die irren Facetten des täglichen Shoppen gehens zwischen Mann und Frau, zwischen Alt und Alt, zwischen Kompetenz und Sprachbarrieren. Zu Gast ist Benni Stark ab 20 Uhr im Talbahnhof in Eschweiler. Der Eintritt kostet 22 Euro.
  • In Kooperation mit dem Integrationsrat der Stadt Jülich wird um 20 Uhr im KuBa in Jülich der Film "Rabbi Wolff" gezeigt. William Wolff ist der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt. 1927 in Berlin geboren, ist er heute Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern. Immer Mitte der Woche begibt er sich von seinem Zuhause bei London zu seinen Gemeinden in Schwerin und Rostock. Samstags geht es wieder zurück - es sei denn, er ist bei Verwandten in Jerusalem, auf Fastenkur in Bad Pyrmont oder beim Pferderennen in Ascot. Der Film zeigt Wolffs turbulenten Alltag und beleuchtet seine bewegte Vergangenheit. Der Eintritt ist frei.




Donnerstag, 27. September 2018




  • In der Agentur für Arbeit in Düren in der Moltkestraße können interessierte Arbeitssuchende heute von 15.00 bis 18.00 Uhr Dürener Unternehmen kennenlernen und gemeinsam Kompetenzen mit dem jeweiligen Job-Anforderungsprofil abgleichen. Gerne können die Teilnehmer ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • In der Dürener Stadtbücherei findet um 16 Uhr eine weitere Bilderbuchbetrachtung für Kinder von 4 bis 7 Jahren statt. Vorgestellt wird das Bilderbuch "Vom Drachen der zu den Indianern wollte". Eine Teilnahme ist kostenlos.
  • "Rudelsingen"! Unter diesem Motto präsentieren Gika Bäumer und Lutz Angermann die schönsten Lieder zum Mitsingen - Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht! Gemeinsam mit dem Pianisten Lutz Angermann hat sie ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden mit Klavier und Einspielungen begleitet und Gika Bäumer geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. "Alte Schätzchen", die neuesten singbaren Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Der Eintritt beträgt 10 Euro.
  • Wer kennt sie nicht, "Die Feuerzangenbowle", diese zeitlose, turbulente und spritzige Geschichte um den fiktiven Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer mit drei "f", der - angesteckt von den durch Feuerzangenbowle befeuerten Erinnerungen seiner Stammtischfreunde - auch einmal erleben will, wie das ist, wenn man die Schulbank drückt und den Lehrern raffinierte Streiche spielt. Damit nimmt die Handlung des humoristischen Romans von Heinrich Spoerl, der 1933 erschien, ihren Lauf. Das Landestheater Rheinland-Pfalz bringt "Die Feuerzangenbowle" als Theaterstück um 20 Uhr auf die Bühne im Haus der Stadt in Düren. Die Eintrittspreise liegen zwischen 14 und 24 Euro.
  • "Cynthia Nickschas & Friends" sind heute zu Gast mit ihrer Albumtour "Egoschwein" in der Fabrik Becker & Funck in Düren. Weit über zehn Jahren ist die Songschreiberin und Sängerin schon aktiv, zog turbulente Lehrjahre als Straßenmusikerin einem bürgerlichen Beruf vor. Sie hat neben bekannten Festivals schon zahlreiche Auftritte im Fernsehen und Radio absolviert und war mit namhaften Kollegen wie Clueso und Konstantin Wecker gemeinsam auf Tournee. Es ist vor allem die unkonventionelle, spontane und immens positive Energie der Künstlerin, die immer wieder überrascht und begeistert. Der Eintritt kostet 16 Euro.
  • Tomas Diaz und Mauricio Nader aus Chile präsentieren ab 20 Uhr im KOMM in Düren lateinamerikanische Folklore, klassische Stücke u.a. von Francisco Tárrega, Vivaldi, Daniel Alomía Robles, Víctor Jara und Eigenkompositionen am Chapman Stick und 6-saitigem E-Bass. Tomas Diaz spielt den Chapman Stick und ist ein weltweit angesehener Künstler an diesem Instrument. Tomas Diaz ist Musiker, Audio Engineer und Produzent für Rock, Jazz, Klassik, Videos. Mauricio Nader ist international anerkannter Musiker, der das Spiel auf dem E-Bass auf eine höhere Ebene gebracht hat.





Freitag, 28. September2018




  • Das wird ein spannender Saison-Endspurt in Kleinhau. Zwei Europameisterschafts-Finale werden im Rahmen des Herbst-Rennens an diesem Wochenende beim MSC Kleinhau ausgetragen. Die Zuschauer können sich auf äußerst spannende Duelle am Renn-Wochenende des MSC Kleinhau, am Samstag und Sonntag freuen. Heute wird aber zuerst die Party "Crosstoberfest" des MSC Kleinhau ab 20.30 Uhr im Festzelt auf der Cross-Strecke am Raffelsberg in Hürtgenwald gefeiert.
  • Leugnen ist zwecklos: Ohne Handy geht's nicht. Auch Annette Kruhl läuft Gefahr, dem App-Wahn zu verfallen. Woher bekäme sie sonst all die lebenswichtigen Infos: Welcher Merkur-Aspekt heute ihr Sternzeichen beeinflusst, wann sie ihre elektrische Zahnbürste aufladen muss und welcher Mann gerade wo für ein Date verfügbar ist. Stirbt die reale Welt aus? Mit ihrem neusten Solo "Männer, die auf Handys starren" trifft Allroundtalent Annette Kruhl zielsicher den Nerv der Zeit. Scharfzüngige Texte, mitreißende Songs und Kruhls entwaffnende Selbstironie machen dieses Programm wieder einmal zu kabarettistischem Entertainment par excellence. Zu Gast ist sie ab 20 Uhr im Talbahnhof in Eschweiler. Der Eintritt kostet 19 Euro.
  • Im Rahmen der "Spielzeit" gibt es ab 20 Uhr im Haus der Stadt in Düren "Musik im Foyer - Lutzemanns Jatzkapelle:Dixie und Blues". Lutzemanns Jatzkapelle wurde 1993 von Lutz Eikelmann gegründet. Die professionelle Jazzband widmet sich dem traditionellen Jazz - New Orleans Jazz, Dixieland, Early Hot Jazz - der neunzehnhundertzwanziger Jahre und dem Blues. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.



Samstag, 29. September 2018




  • In seiner "Samstags in ..."-Reihe besucht Dürens Bürgermeister Paul Larue heute den Stadtteil Arnoldsweiler. Dort steht er während seines Ortsrundganges interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen, Kritikpunkte oder auch Ideen und Anregungen persönlich zur Verfügung. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Ecke Neusser Straße/ Cormeillesstraße. Begleitet wird Bürgermeister Paul Larue von dem Bezirksausschussvorsitzenden für Arnoldsweiler, Frank Heinrichs, der ebenfalls für Fragen und Anregungen zur Verfügung steht. Der Rundgang endet gegen 12 Uhr. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind recht herzlich eingeladen.
  • In den letzten neun Jahren gab es in Nordrhein-Westfalen 37 Wolfsnachweise. Bisher handelt es sich um durchziehende Einzeltiere und noch nicht um sesshafte Wölfe. Durch ihre Rückkehr stehen Halter von Schafen und anderen Nutztieren vor neuen Herausforderungen. Was als großer Erfolg für den internationalen Naturschutz bewertet wird und eine besondere Leistung einer ehemals ausgestorbenen Art darstellt, treibt Weidetierhaltern die Sorgenfalten auf die Stirn. Der NABU NRW lädt heute von 10 bis 16.30 Uhr alle Interessierten sowie Nutztierhalter herzlich in den Jülicher Brückenkopf-Park zu den "Herden-Schutz-Tagen" ein. Es erwartet Sie ein informatives und unterhaltsames Programm. Es gelten die üblichen Eintrittspreise des Parks.
  • Das wird ein spannender Saison-Endspurt in Kleinhau. Zwei Europameisterschafts-Finale werden im Rahmen des Herbst-Rennens an diesem Wochenende beim MSC Kleinhau ausgetragen. Die Zuschauer können sich auf äußerst spannende Duelle am Renn-Wochenende des MSC Kleinhau, freuen. Heute finden die Finalläufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft statt, Training ist ab 8 Uhr, Rennen von 11 Uhr bis 18 Uhr auf der Cross-Strecke am Raffelsberg in Hürtgenwald.
  • Wenn der Herbst die letzten sonnigen Tage bringt, macht es Spaß, blinzelnd hier und da über verlockende Herbstmärkte zu schlendern. Der traditionelle Herbstmarkt am Heimatmuseum in Merzenich wird wieder ein toller Höhepunkt der Gemeinde. Den Besuchern wird wieder eine Menge geboten. Die Kombination von herbstlichen Ständen, Kunsthandwerkern und Erlebniseinkauf macht das Niveau des Marktes aus. An zahlreichen Ständen werden für jedermanns Geschmack eine bunte Palette von Kunsthandwerk mit Produkten wie Kräutern, Ölen, Kerzen, Imkereiartikeln, Schmuck, herbstlichen Gestecken, Blumen und vielem mehr angeboten. Wie immer verwöhnt der Heimatverein mit seinem gastronomischen Angebot mit allerlei Leckereien. Geöffnet ist der Herbstmarkt von 11 bis 18 Uhr.
  • Schutzmann Wölk ist ein "Dürener Original". Ab 1881 war er als einer von drei Schutzmännern für die Sicherheit innerhalb der Stadt zuständig. Unregelmäßigkeiten regelte er in Eigenregie! Heute schlüpft Stadtführer Gerhard Flemig in die Rolle des Polizisten und lässt als Schutzmann Wölk Dürens Vergangenheit unterhaltsam aus protestantisch-preußischer Sicht wiederaufleben. Begleiten Sie ihn auf seinem Streifzug durch die Innenstadt und hören Sie humorvolle Anekdoten über die rheinländische Mentalität. Die Führung startet um 11 Uhr und dauert etwa anderthalb Stunden. Treffpunkt ist der iPUNKT am Markt 6; das Entgelt beträgt sechs Euro, drei Euro für Kinder. Die Karten sind vorab im iPUNKT erhältlich, oder für Kurzentschlossene auch spontan beim Stadtführer vor Ort.
  • Die Düsseldorfer Tribute Band U2 FLY um Frontmann und Bonodouble Sascha Bandt ist heute bereits zum zweiten Male zu Gast in der Eventkneipe "Bei Hämmer" in Vettweiss. Die meistgebuchte Coverband Europas spielt alle Welthits der irischen Kultband. So zum Beispiel "Sunday Bloody Sunday", With or without you" oder "Where the Streets have no Name" und untermalt diese mit den jeweiligen Videos auf der Grossleinwand. Einlass ist um 19.00 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro.
  • Duldung war gestern, "Der Nächste, bitte!" ist heute. Die Kabarettistin Lisa Feller versprüht ab 20 Uhr im Talbahnhof in Eschweiler auch in ihrem neuen Erfolgsprogramm wie immer ihren warmherzigen Esprit und Charme. Lisa Feller hat es schon längst verinnerlicht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. So steht es schließlich im Buch der Bücher. Dumm nur, wenn der Nächste ein Vertreter des angeblich starken Geschlechts ist und aus Bindungsangst nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von einer selbstbewussten und witzigen Frau, die keine Lust hat, sich zu ihren zwei Kleinkindern noch ein erwachsenes Unvernunftswesen ins Haus zu holen. Dann doch lieber: "Der Nächste, bitte!". Der Eintritt kostet 22 Euro.
  • Im KOMM in Düren findet ab 22 Uhr wieder die beliebte "Dance Trip" Party statt. Die ultimative Tanzfete für alle, die auf gute alte und neue Rock- und Popmusik tanzen wollen. Der Eintritt kostet 4 Euro.



Sonntag, 30. September 2018




  • Das wird ein spannender Saison-Endspurt in Kleinhau. Zwei Europameisterschafts-Finale werden im Rahmen des Herbst-Rennens an diesem Wochenende beim MSC Kleinhau ausgetragen. Die Zuschauer können sich auf äußerst spannende Duelle am Renn-Wochenende des MSC Kleinhau, freuen. Heute finden die Finalläufe um die Europameisterschaft (Damen und MX 2) sowie Finalläufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft statt, Training ist ab 8 Uhr, Rennen von 11 Uhr bis 18 Uhr auf der Cross-Strecke am Raffelsberg in Hürtgenwald.
  • In den letzten neun Jahren gab es in Nordrhein-Westfalen 37 Wolfsnachweise. Bisher handelt es sich um durchziehende Einzeltiere und noch nicht um sesshafte Wölfe. Durch ihre Rückkehr stehen Halter von Schafen und anderen Nutztieren vor neuen Herausforderungen. Was als großer Erfolg für den internationalen Naturschutz bewertet wird und eine besondere Leistung einer ehemals ausgestorbenen Art darstellt, treibt Weidetierhaltern die Sorgenfalten auf die Stirn. Der NABU NRW lädt heute von 10 bis 16.30 Uhr alle Interessierten sowie Nutztierhalter herzlich in den Jülicher Brückenkopf-Park zu den "Herden-Schutz-Tagen" ein. Es erwartet Sie ein informatives und unterhaltsames Programm. Es gelten die üblichen Eintrittspreise des Parks.
  • In der neuen Ausstellung zeigt das Stadtmuseum in Düren die Zeit zwischen den Weltkriegen. Eine Zeit tiefgreifender und umfassender Veränderungen in allen Lebensbereichen. Neben den politischen Aspekten der Besatzungs- und Separatistenzeit sowie der Befreiungsfeier 1929 wird das tägliche Leben von der Freizeitgestaltung über die kulturellen Veränderungen bis zum Konsumverhalten ebenso thematisiert wie die Armut, die für viele Dürener bittere Realität war.
    Auch das Stadtbild erfährt umfangreiche Veränderungen. So werden große Teile des Grüngürtels in den 1920er Jahren erbaut und sind in großen Teilen heute erhalten. Auch in zahlreichen anderen Ecken werden Neuheiten in Angriff genommen - die Dreigurtbrücke in Düren z.B. ist die erste weltweit.
    Aber auch, welche Neuheiten gab es in der Produktion z.B. bei Anker Teppich? Das alles erfahren Sie heute in einer Führung von 11 bis 12 Uhr. Eine Teilnahme ist kostenlos.
  • Andantino ist wieder auf Tour: Die Stoffpuppe mit dem auffallend runden Gesicht und den einzelnen abstehenden Haaren lädt Kinder heute zum Konzert um 11 Uhr und um 15 Uhr in den Rittersaal nach Schloss Burgau ein. Mit Andantino gehen Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren auf spannende musikalische Entdeckerreisen. Sie entdecken die Welt der Musik, lernen Instrumente kennen und werden durch Mitmachaktionen ein Teil der Musik und des Konzertes. Für Kinder kostet der Eintritt 5 Euro, Erwachsene zahlen 10 Euro.
  • Schon zum 8. Mal fand vom 24.-27. August die Kunstakademie für junge Leute statt. 32 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren haben vormittags mit den Dozenten Maf Räderscheidt, Peter Nettesheim, Jürgen Reiners und Michael Koch in den Ateliers auf der Burg Kunst und nachmittags mit professionellen pädagogischen Betreuern im Outdoorprogramm Spiel, Sport und Spaß erlebt. In den Kursen wurde nicht nur mit Aquarell und Acrylfarbe auf Papier und Leinwände gemalt, sondern es wurden auch Collagen mit Stoff hergestellt sowie Holzskulpturen gefertigt. Die sehenswerten Ergebnisse aus diesem speziellen Ferienprogramm sind ab heute in den Ausstellungsräumen der Kunstakademie in Heimbach zu sehen. Vernissage ist um 11.30 Uhr. Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher! Die 56. Werkschau läuft bis 28.10.2018
  • Heute findet in der Zeit von 14.00 - 18.00 Uhr vor dem Rathaus der Gemeinde Hürtgenwald-Kleinhau erstmalig ein Vereins- und Bürgerfest statt. Das Fest wird mit Unterstützung der lokalen Vereine organisiert und durchgeführt. Vereine aus der Gemeinde stellen sich und ihre Angebote - insbesondere die Jugendarbeit, an diesem Tag interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor. Neben einigen Sport- und Musikvereinen werden z. B. auch das Jugend-THW Hürtgenwald, der Schützenverein "St. Kreuz Schützenbruderschaft Hürtgen" und der "Arbeitskreis Alte Schule Großhau e. V." vertreten sein und zum Ausprobieren verschiedener Aktivitäten einladen. Im Anschluss werden bis ca. 21.00 Uhr die Jugendbands "The Stichmachines" und "Falling in Paranoia" für musikalische Unterhaltung und gute Stimmung sorgen. Im Rahmen des Vereins- und Bürgerfests wird von 14 - 18 Uhr ein kleiner Trödelmarkt am Rathausvorplatz angeboten.



Euer Freizeittipp für uns!














Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Sommer bei uns: Ferienspaß für die Kids an der Rur

    Die Stadt Düren hat einige tolle Kurse, Workshops und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche zusammengestellt.

  • Lecker!: Die Eiscafés an der Rur

    Stracciatella, Amarena, Schoko, Zitrone ... Die Liste ist lang. Wir wissen nicht, welche Sorte Sie am liebsten essen - aber wir wissen, wo Sie sie bekommen! Wir haben eine Übersichtskarte mit allen Eisdielen an der Rur erstellt!

  • Die Freizeittipps

    Was findet wo in Düren, Jülich und der Rureifel statt? Hier die Radio-Rur-Freizeittipps zum Nachlesen! Eure Tipps könnt ihr uns über das Formular hier auf der Seite schicken.

  • Unsere Smartphone App

    Mit der Radio Rur App sind Sie überall auf dem neuesten Stand, können unser Programm einschalten oder auch mit uns in Kontakt treten.

  • Schreiben Sie uns per Whatsapp

    Ab sofort erreichen Sie Radio Rur noch einfacher und schneller! Schicken Sie uns einfach eine Nachricht über WhatsApp.

  • Webstream jetzt für alle mobilen Plattformen

    Mobile Geräte finden sich mittlerweiler in jeder Jacken-, Hosen- oder Handtasche und dank Internetzugang brauchen Sie nicht mehr auf Ihren Lieblingsradiosender zu verzichten.


Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Rur der letzten Zeit hier im Überblick!

Schickt uns noch heute euren Freizeittipp!

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Kreis Düren und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 50 80 110

Liebe, Karriere, Gesundheit. Wie hell funkeln die Sterne für Sie am Himmel? Ihr persönliches Horoskop jeden Tag aktuell.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Rur Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite