Games

Digitaler Spiele-Handel wächst weiter

Der Trend hin zu Erstarkung digitaler Spiele-Verkäufe hat sich auch 2017 fortgesetzt: 2016 waren es noch 39 Prozent aller für PC, Konsolen und Handhelds verkaufter Spiele, die über Plattformen wie PlayStation-Store, Steam oder UPlay den Besitzer wechselten. 2017 dagegen waren es schon 42 Prozent. Besonders hoch ist dabei der Anteil der PC-Spiele: Acht von zehn Computer-Games wurden vergangenes Jahr online installiert und nicht als physische "Box-Version" gekauft.

Vergleichsweise gering ist trotzdem der Umsatzanteil, der auf den digitalen Handel entfällt: Mit 42 Prozent der Gesamtverkäufe wurden gerade mal 29 Prozent der kompletten Umsätze erzielt, 2016 waren es nur 27 Prozent. Ein Umstand, der sich vermutlich auf die vielen digitalen Sales von Steam & Co. zurückführen lässt: Häufig werden hohe Verkaufszahlen hier nur über die Preis-Drehschraube und regelrechte Ramsch-Aktionen erreicht.

mehr Bilder

Die Zahlen wurden vom deutschen Spiele-Verband "game" bekannt gegeben und beruhen auf Erhebungen der GfK. Verbands-Geschäftsführer Felix Falk dazu: "Während die meisten Games für PC, Spielekonsole und Handheld auf Datenträgern gekauft werden, entwickeln sich Download-Portale zu einer immer wichtigeren Alternative. Der Kauf per Download hat neue Möglichkeiten geschaffen, etwa die sogenannten 'Early-Access-Spiele'. Vor allem kleinere Entwickler-Teams nutzen die Möglichkeit, eine frühe, noch nicht finale Version ihrer Titel zu einem besonders günstigen Preis zum Kauf anzubieten. Die frühzeitige Einbeziehung des Spieler-Feedbacks ist damit ebenso möglich wie die Zwischenfinanzierung der Entwicklung bis zur finalen Version des Titels."

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Erstelle in drei einfachen Schritten Deine Online-Anzeige.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Rur Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Rur?

Anzeige
Zur Startseite