Musik

Kryptische Nachricht: Justin Bieber äußert sich zum Tour-Abbruch

mehr Bilder

Ist es Erschöpfung? Oder will Justin Bieber mithilfe einer religiösen Bewegung tatsächlich wieder zu Gott finden, wie das US-Klatschportal "TMZ" jüngst behauptete? In einem offenen Brief an seine Fans äußerte sich der Sänger nun zur überraschenden Absage der restlichen Konzerte seiner Welttournee - zumindest ein wenig: "Ich möchte, dass ihr wisst, dass diese Tour unglaublich war und ich dabei viel über mich gelernt habe", schreibt der 23-Jährige in Bezug auf die bereits 150 absolvierten Konzerte bei Instagram. "Ich nehme mir diese Auszeit jetzt, weil ich nachhaltig sein will. Ich will, dass meine Karriere nachhaltig ist, aber auch, dass meine Gedanken, mein Herz und meine Seele nachhaltig sind. Damit ich der Mann sein kann, der ich jetzt sein will, und der Ehemann und Vater, der ich später vielleicht einmal sein möchte", formuliert Bieber kryptisch. "Ich erwarte nicht, dass ihr mich versteht, aber ich möchte, dass ihr die Möglichkeit bekommt, meine Entscheidung nachzuvollziehen."

Der kanadische Superstar wurde zuletzt mit der Hillsong Church in Verbindung gebracht, "TMZ" zufolge soll er in deren Pastor Carl Lentz eine Art Vaterfigur gefunden haben. Der soll den Jungstar jedoch nicht zum Abbruch der Tournee gedrängt haben, schreibt das Magazin.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Rur - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Rur Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite