Musik / CD

Heinrich von Handzahm: Auf anderer FrequenzGroße Themen, ganz klein

Sein Facebook-Profil nutzt er nur sporadisch, Instagram hat er gar nicht. Dafür ist Heinrich von Handzahms Twitter-Account voll von sogenannten "Memes" - ein eingedeutschtes Kürzel für "Internetphänomen" (meist für Bilder, die sich höhnisch auf aktuelle Ereignisse beziehen). Eine Merkel-Seehofer-Karikatur hier, Kunstwerke aus Bananenschalen dort, viele Donald-Trump-Gags: Als Medienmacher unter anderem beim "Dschungelcamp" und "DSDS" ist von Handzahm, der bürgerlich Hendrik Knopp heißt, vor allem Medienprofi und weiß, wo im Internet gerade die Post abgeht. Deswegen blickt er dem Zeitgeist auf seinem neuen Album "Auf anderer Frequenz" auch mit ironischer, aber liebenswürdiger Fratze entgegen. Seine Musik versteht sich trotzdem nicht als Witz.

Von Handzahms zweites Album übersetzt auf den ersten Blick den leichtfüßigen Bubi-Charme eines Jack Johnson, der mit Hits wie "Sitting, Waiting, Wishing" und "If I Had Eyes" den Wohlfühl-Pop während der ungemütlichen George-Bush-Ära prägte. Doch von Handzahms Themen spiegeln stets das Heute: Ernährungswahn, digitaler Burnout, Flüchtlingskrise - die offensichtlichen und nicht so offensichtlichen Probleme der Gegenwart handelt er charmant, nahbar, klug und wortverspielt ab. Das Augenzwinkern schwingt in jedem Takt mit. "Die Leute sagen immer: 'Die Zeiten werden schlimmer' / Doch die Zeiten bleiben immer, nur die Leute werden schlimmer", singt er etwa in "Die Zeiten". Das macht "Auf anderer Frequenz" leicht verdaulich.

Doch Komik ist auch immer nur umgekehrte Tragik: "Wem gehörst du, wenn du deine Augen schließt?", fragt der Liedermacher in "Wem gehörst du" und philosophiert damit über die Dualität der Außen- und Selbstwahrnehmung der Generation Selfie. Große Themen, ganz klein - "Story-Pop" nennt er das.

mehr Bilder

Die Wohnzimmer-Naivität einer ZDF-Hitparade vermischt sich hier mit charmantem Auskennerwissen. Von Handzahm und sein Produzent Frank Plasa, der auch schon Selig oder Falco zur Seite stand, arrangieren sich durch die Epochen: Chanson, 80er-Pop, Blues-Akkorde.

Das macht das Album so abwechslungsreich, bunt und beschwipst wie ein Spaziergang auf der Reeperbahn. Musik ist für den Hamburger Zufluchtsort und Wohlfühlraum, nicht Business. Als studierter Jurist verkauft er hauptberuflich medizinisches Cannabis, braucht also etwaige Melodie-Millionen nicht unbedingt. Das erklärt dann auch die ungezwungene Art, die von Handzahms behutsamen Erzähler-Songs schon vom ersten Moment an innewohnt: "Auf anderer Freqeunz" ist die Musik eines Pop-Liebhabers.

Fionn Birr

Audio CD
Bewertungüberzeugend
CD-TitelAuf anderer Frequenz
Bandname/InterpretHeinrich von Handzahm
Erhältlich ab06.07.2018
LabelBring Me Home
Vertriebk.A.
Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Rur - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Rur Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!


Clean Bandit feat. Demi Lovato
Anzeige
Zur Startseite