Musik / CD

Staubkind: An jedem einzelnen TagSorge dich nicht - höre!

"An jedem einzelnen Tag" ist eine Ansammlung von Streicheleinheiten, die Staubkind ohne jegliche Berührungsangst einsetzen. Zwischen Rock, Pop und Schlager, im Fahrwasser von Unheilig sowie den Bouranis und Giesingers dieser Republik brüten die Berliner ein Album aus, welches sich mal besser, mal schlechter aushalten lässt.

Es geht um Hoffnung und Tränen, um Träume und Scherben. Und darum, dass das irgendwann alles gut ausgehen wird. Aufbauende Refrains aus der Feder eines Menschen, der sich wunderbar als "einer von uns" zu präsentieren weiß, anstatt sich als Kunstfigur zu inszenieren. Sven Louis Manke ist das Gesicht des Staubkindes. Gelernter Erzieher, Sänger und Gitarrist, beschenkt mit einer Stimme, der man einiges abkauft. Und seit den Auftritten im Vorprogramm des (un)heiligen Grafen einer der Namen, die unter verstärkter Beobachtung stehen.

Apropos: Henning Verlage, bekannt durch Unheilig, produzierte "An jedem einzelnen Tag" gemeinsam mit Ingo Politz (Silly, Silbermond, Joris). Das Ergebnis wird offiziell als "Urban Pop" deklariert, wobei dieser durchaus mit einigen Toppings kalorienreicher gestaltet wird: mit einer Extraportion menschlicher Wärme, mit Versatzstücken, die stellenweise vor lauter Hoffen an Eigengeschmack einbüßen. Mit einer dauerhaften Besetzung von momentan angesagten Gemeinplätzen und einer Tränendrüsenschlagseite, die das Boot aus routinierter Pop-Rock-Bauweise fast zum Kentern bringt.

Ist ja lieb gemeint, dass die Seele so ordentlich massiert wird. Dass der Hörer, ganz wie er es von Staubkind gewohnt ist, per gesprochenem Intro in Stimmung gebracht wird, bevor es losgeht. Aber etwas weniger Rührseligkeit hätte ihrem fünften Album gut zu Gesicht gestanden. Das zeigen vor allem die Stücke, bei denen das Staubkind tatsächlich seine vielzitierten Träume einzufangen vermag; beispielsweise das locker rockende "Immer wenn es anfängt" oder der (Neu-)Anfang von "Platz zum Träumen", bei dem das Händemeer im Publikum vorhergesagt werden kann.

mehr Bilder

"Ich bin schon ein, zwei Schritte weiter. Damit du weißt, ich war schon hier. Ein bisschen Angst gehört dazu, doch es kann Dir nichts passieren": Zeilen aus dem schlagzeuglosen, einnehmenden Schlusspunkt "Zwei Schritte weiter". Staubkind gehen ihren Weg weiter. Er ist mit diesem Album sicherlich nicht zu Ende. Das wäre auch zu schade. Denn wie heißt es im vielleicht fröhlichsten Song auf "An jedem einzelnen Tag": "Ich weiß, das Beste kommt noch". Daran mag man glauben. Ganz fest. Mit dem von der Decke baumelnden Traumfänger im Blick.

Staubkind auf Deutschland-Tournee:

02.03., Worms, Das Wormser

03.03., Köln, Essigfabrik

04.03., Bochum, Zeche

09.03., Hamburg, Markthalle

10.03., Kiel, Max

11.03., Berlin, Columbia Theater

16.03., Magdeburg, Moritzhof

17.03., Oldenburg, Amadeus

18.03., Hannover, Musikzentrum

30.03., Osnabrück, Rosenhof

31.03., Leipzig, Werk II

01.04., Dresden, Tante Ju

06.04., Pratteln, Z7

07.04., Nürnberg, Hirsch

08.04., Stuttgart, Wizemann

09.04., Augsburg, Spectrum

20.04., Frankfurt, Batschkapp

21.04., Erfurt, HsD

29.04., Zwickau, Alter Gasometer

Alexander Diehl

Audio CD
Bewertungakzeptabel
CD-TitelAn jedem einzelnen Tag
Bandname/InterpretStaubkind
GenreDeutschrock
Erhältlich ab10.03.2017
LabelOut Of Line
VertriebRough Trade
Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Rur - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Rur Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!


KATY PERRY FEAT. S. MARLEY - CHAINED TO THE RHYTHM
Anzeige
Zur Startseite