Archiv

Kreis Düren Schwalben sollen gezählt werden

Umweltschützer machen sich Sorgen um die Schwalben entlang der Rur. Schon seit über 10 Jahren zeichnen die Naturschutzverbände NABU und der BUND "schwalbenfreundliche" Häuser aus. Die Vogelart wird immer seltener gesehen.


Jetz werden freiwillige Helfer gesucht...Die große Frage ist: Wie viele Schwalben gibt es in den Dörfern rund um Düren und Jülich überhaupt noch? Das wollen die Naturschützer nun herausfinden. Sie suchen noch Freiwillige, die beim Zählen helfen. Und obwohl Schwalben ja bekanntlich als Glücksboten gelten, sind die Nester an Hauswänden nicht gern gesehen. Die Naturschützer sagen aber: Schwalben sind wichtig für unser Ökosystem. Deshalb verkaufen sie für zehn Euro Kunstnester, um die heimischen Arten zu schützen. (16.05.18)


Anzeige
Zur Startseite