Archiv

Niederzier Bodenabsenkung auf der neuen A4

Tempo 100 - schneller darf jetzt erst mal zwischen Düren und Merzenich nicht mehr gefahren werden.


Die Kölner Bezirksregierung hat ein Tempolimit verhangen. Auf einer tektonischen Störlinie bei Niederzier Ellen ist auf der Autobahn eine Bodenwelle entstanden. Die ist so gefährlich, dass Autofahrer vom Gas gehen sollen. Morgen soll sich ein Bauunternehmer anschauen, wie der Streckenabschnitt repariert werden kann. Schon auf der alten A4 hatte es ähnliche Probleme gegeben. RWE soll die Kosten für den Bergbauschaden übernehmen. (17.04.2018)

 

Nachricht vom 16.04.2018

Auf der A4 zwischen Düren und Merzenich gibt es eine gefährliche Bodenwelle. Offenbar ist der Untergrund stark abgesackt. Jetzt soll die Fahrbahn repariert werden.

Viele Autofahrer hatten den leichten Hubbel in Fahrtrichtung Aachen schon länger bemerkt. In den letzten Tagen ist die Bodenwelle aber schlimmer geworden. Vor allem in Fahrtrichtung Köln gibt es einen gefährlichen Versatz. Straßen NRW wusste von einer tektonischen Störung unter der Autobahn. Deshalb wurde hier kein Beton verbaut. Warnschilder ermahnen Autofahrer zur Vorsicht. Am Mittwoch soll sich ein Bauunternehmen den Straßenschaden ansehen. Wie lange die Reparatur dann dauert, ist noch nicht raus. (16.04.2018)

© Netzwerk Bergbaugeschädigter im rheinischen Braunkohlerevier
© Netzwerk Bergbaugeschädigter im rheinischen Braunkohlerevier


Anzeige
Zur Startseite