Archiv

Kreis Düren Insolvenzen gehen zurück

Der Pleitegeier hinterlässt weniger Spuren bei uns im Kreis: Die Zahl der Insolvenzen sinkt - das gilt für Firmen und auch Privatleute.


Rund 200 Menschen entlang der Rur waren im vergangenen Jahr überschuldet. Sie mussten Privatinsolvenz beantragen. Das ist ein Drittel weniger als noch ein Jahr zuvor. Und auch bei den Firmen sieht es besser aus: 81 Unternehmen mussten den Gang zum Insolvenz-Gericht antreten - 9 Prozent weniger als im Vorjahr. Unterm Strich waren 500 Mitarbeiter im Kreis Düren von den Unternehmensinsolvenzen betroffen. (12.03.18)


Anzeige
Zur Startseite