Archiv

Kreis Düren Rurtalbahn fährt - Bördebahn muss warten

Die Rurtalbahn fährt in den nächsten Jahren weiter auf der Strecke zwischen Düren, Jülich und Linnich. Das hat der Nahverkehr Rheinland beschlossen.


Der Vertrag wird bis Ende 2021 verlängert. Für die Zeit danach muss die Strecke aber neu ausgeschrieben werden. Dann können sich auch andere Unternehmen für die Bahnstrecke bei uns im Kreis bewerben. Eine Umstellung auf Brennstoffzellen-Antrieb ist für die Strecke weiter nicht geplant.

Einen Rückschlag gibt es dagegen für die Bördebahn zwischen Düren und Euskirchen: Wegen technischer Schwierigkeiten wird sie erst ein Jahr später als geplant werktags fahren können - wahrscheinlich ab Ende 2019, hofft der Nahverkehr Rheinland. Erst dann werden die technisch komplizierten Verbindungen zwischen den Stellwerken fertig. In diesem Jahr soll es zumindest die Fahrten am Wochenende weiter geben.

Der Dürener Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer zeigte sich enttäuscht. Er macht u.a. der Deutschen Bahn Vorwürfe. Er habe den Eindruck, dass sie die Reaktivierung der Bördebahn nicht wolle. Die Menschen in der Region würden schon seit Jahren auf diese wichtige Verbindung warten, so Krischer weiter. (09.03.18)


Anzeige
Zur Startseite