Archiv

Kreis Düren Friedliche Rosenmontagszüge

Tausende Jecke haben friedlich die Rosenmontagszüge entlang der Rur gefeiert. Die Polizei berichtet in ihrer ersten Bilanz von nur wenigen Einsätzen.


In Köln haben dagegen zwei schwere Zwischenfälle den Zug überschattet.

Am Nachmittag sind zwei vor eine Kutsche gespannte Pferde durchgegangen. Dabei sind fünf Menschen verletzt worden. Die Polizei ermittelt noch, wieso die Pferde durchgegangen sind. Es gibt Zeugen, die gesehen haben wollen, wie jemand etwas nach den Tieren geworfen habe.

Später stürzte dann noch ein Mann von einem der Wagen. Er erlitt schwerste Kopfverletzungen. Rettungskräfte mussten den Mann reanimieren. Warum genau der Mann vom Wagen fiel ist noch unklar.

(13.02.2018)


Anzeige
Zur Startseite