Archiv

Düren Wohn- und Geschäftshaus nach Schwelbrand evakuiert

Wegen eines Schwelbrands ist am Abend ein Wohn- und Geschäftshaus an der Dürener Straße geräumt worden. Anwohner hatten gegen 19 Uhr Brandgeruch und Rauch im Keller des Gebäudes bemerkt und die Feuerwehr verständigt.


Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Strom in dem Gebäude bereits ausgefallen, auch der Aufzug funktionierte nicht mehr. Daraufhin hat die Feuerwehr die 17 Wohnungen in dem Haus geräumt. Auch ein Rollstuhlfahrer musste in Sicherheit gebracht werden.

Der Schwelbrand im Keller war in einem elektrischen Verteiler ausgebrochen, die Feuerwehr konnte ihn löschen. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf 10.000 Euro.

(14.11.2017)

 


Anzeige
Zur Startseite