Archiv

Region RWE zur Stromversorgung

Der Energiekonzern RWE plant seine Zukunft bei uns in der Region. Er sieht sich inzwischen als Anbieter von Versorgungssicherheit.


Dabei spielen weiter konventionelle Kraftwerke eine zentrale Rolle, sagt der RWE Vorstandsvorsitzende Matthias Hartung. Allerdings sinke der Preis für Strom weiter deutlich. Werde immer weniger Geld damit verdient. RWE rechnet aber kommendes Jahr mit dem Durchschreiten der Talsohle. Die betriebenen Kraftwerke optimiert RWE weiter. Stehe die Verstromung von Braunkohle auf der Kippe, so seien für die Kraftwerke andere Optionen denkbar. RWE hat in den letzten Jahren mehr als 1000 Mitarbeiter in der Region verabschieden müssen. Keinem sei aber gekündigt worden. (13.09.17)


Anzeige
Zur Startseite