Archiv

Linnich U-Haft nach Mordversuch

Nach einem Familienstreit in Linnich sitzt ein Mann in Untersuchungshaft. Er soll am Sonntag auf offener Straße seinen eigenen Bruder mit einem Messer angegriffen haben.


Zu der Tat ist es vor dem Linnicher Krankenhaus gekommen. Das Opfer wurde schwer verletzt - schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann versuchten Mord vor. Das Amtsgericht hat am Montagnachmittag Untersuchungshaft angeordnet. Die Hintergründe für die Tat sollen im privaten Bereich liegen, hat uns die Staatsanwaltschaft gesagt. (11.09.17)


Anzeige
Zur Startseite