Archiv

Kreis Düren Wenige Arbeitsstunden

Die Erwerbstätigen entlang der Rur arbeiten im Schnitt 1289 Stunden im Jahr. Das sind knapp 25 Stunden pro Woche. Es ist einer der niedrigsten Werte in ganz NRW.


Das Landesamt für Statistik beruft sich dabei auf Zahlen für das Jahr 2015. Demnach hat ein Beschäftigter in Düsseldorf durchschnittlich 100 Stunden im Jahr mehr gearbeitet als einer im Kreis Düren.

Große Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Branchen. Auf dem Bau und in der Landwirtschaft fallen die meisten Arbeitsstunden an. Am geringsten ist die Stundenzahl bei Versicherungen und im öffentlichen Dienst.

(11.08.2017)


Anzeige
Zur Startseite