Archiv

Vettweiß Neuer Anlauf für Kreisverkehr

Die Gemeinde Vettweiß versucht einen neuen Anlauf, eine gefährliche Kreuzung zu entschärfen. Das hat der Verkehrsausschuss entschieden.


Es geht um die Kreuzung zwischen der Landstraße 264 und der Verbindungsstraße zwischen Vettweiß und Gladbach. Sie gilt seit 12 Jahren als Unfallhäufungspunkt.

Seit 2004 versucht die Gemeinde mit Straßen NRW eine Lösung zu finden. Sie hätte gerne einen Kreisverkehr an der Stelle. Umgesetzt wurden bislang aber nur neue Stopp-Schilder und Rüttelstreifen, die auf die Kreuzung aufmerksam machen sollen.

Nach einigen Unfällen zuletzt soll die Gemeinde Straßen.NRW jetzt in die Pflicht nehmen. (18.05.)



Anzeige
Zur Startseite