Archiv

Powervolleys Düren steht im Halbfinale

Die SWD Powervolleys Düren haben das Entscheidungsspiel im Viertelfinale gegen die SVG Lüneburg gewonnen und stehen im Halbfinale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft. 3:1 endete das dritte Spiel.


23:25, 25:22, 25:20, 25:19 lauteten die Sätze vor 1.800 Zuschauern in der Arena Kreis Düren. Im Halbfinale trifft Düren jetzt auf den VfB Friedrichshafen, die Serie beginnt am 9. April am Bodensee.

"Das ist ein unglaublich gutes Gefühl", sagte Dürens lettischer Angreifer Romans Sauss, der am Ende zum Sports and Travel MVP gewählt wurde. Die Geschichte des Spiels war eng mit Sauss verbunden. Der Angreifer hat nach seiner langen Verletzungspause endgültig zur starken Form aus dem vergangenen Jahr zurückgefunden und war ab Satz zwei nicht mehr zu stoppen. "Wir haben volles Vertrauen in Romans. Und er hat das zurückgezahlt", lobte Trainer Tommi Tiilikainen.

Allerdings mussten die SWD Powervolleys zunächst einen herben Dämpfer wegstecken. Denn trotz starken Beginns in Satz eins gelang es den Gästen mit präzisen Aufschlägen, den Durchgang noch zu drehen. "Wenn du ganz nach oben willst, dann musst du Stärke zeigen, wenn es schwer wird. Das haben wir getan", fasste Tiilikainen die Leistung seines Teams zusammen, das mit großem Selbstvertrauen in die Partie zurück kam und die starken Lüneburger niederringen konnte.


Anzeige
Zur Startseite